Institut für Nano- und Mikroelektronische Systeme (INES)

Projekt FFLexCom

FFLexCom - High Frequency Flexible Bendable Electronics for Wireless Communication Systems

FFLexCom - High Frequency Flexible Bendable Electronics for Wireless Communication Systems

Das Schwerpunktprogramm „High Frequency Flexible Bendable Electronics for Wireless Communication Systems“ (FFlexCom, SPP 1796) wurde vom Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ins Leben gerufen. Das Programm wurde 2015 gestartet und soll über sechs Jahre laufen.

Das Institut für Nano- und Mikroelektronische Systeme (INES) arbeitet als Partner in der FFLexCom-Gruppe mit zwei weiteren Forschungsinstituten zusammen. In Rahmen dieses Programms entwickelt das Institut für Elektrische und Optische Nachrichtentechnik (INT) Siliziumchips, das Institut für Hochfrequenztechnik (IHF) simuliert die Antenne und das Institut für Nano- und Mikroelektronische Systeme (INES) stellt das flexible hybride System her, das einschließlich der Antenne und dem Siliziumchip in Polymerfolie eingebettet wird.

Kontakt

 

Institut für Nano- und Mikroelektronische Systeme (INES)

Pfaffenwaldring 47, 70569 Stuttgart

Zum Seitenanfang